Tipps zur Lagerung

So hält sich Ihre Ware zu Hause länger frisch und knackig.

Diese Sorten gehören ins Gemüsefach des Kühlschranks (0°-Zone und hohe Luftfeuchtigkeit)

  • Äpfel, Aprikosen, Birnen, Feigen, Litschis, Kirschen, Nektarinen, Passionsfrüchte (Maracuja), Pflaumen, Pfirsiche, Rhabarber, Steinobst, Trauben

  • Artischocken, Blattsalate, Blumenkohl, Chinakohl, Romanesco, grüne Bohnen (nicht ins 0°-Fach), Broccoli, Champignons, Chicoree, Erbsen (nicht ins 0°-Fach), Fenchel, Grünkohl, Karotten, Kräuter, Kohl, Mais, Mangold, Pilze, Radieschen, Rettich, Rucola, Rosenkohl, Rote Bete, Staudensellerie, Knollensellerie, Spargel, Spinat, Wirsing, Wurzelgemüse, Zucchini – Merkhilfe: feste Gemüse und Salate

  • Das Gemüse sollte verpackt werden, sonst verliert es seine Feuchtigkeit und wird runzlig oder fällt zusammen. Dafür eignen sich Plastikbeutel, ein feuchtes Geschirrtuch oder Frischebehälter mit Vakuumdeckel. Wasserreiche Gemüse wie Spinat, Kräuter und Salat vor dem Verpacken anfeuchten
    und bald verzehren.

Diese Sorten gehören nicht in den Kühlschrank

  • Ananas, Avocados, Bananen, Granatapfel, Kiwis, Mangos, Papayas, Zitrusfrüchte, Melonen, Erdbeeren

  • Auberginen, Gurken, Ingwer, Knoblauch, Kartoffeln, Kürbis, Paprika, Tomaten, Zwiebeln, Zucchini

  • kühl (14°C), dunkel und trocken
    Vorratsraum oder Keller

Hinweise zur richtigen Lagerung

  • Obst und wasserreiche Gemüse - Ananas, Avocados, Bananen, Mangos, Oliven, Zitrusfrüchte, Melonen, Paprika, Gurken, Auberginen, Zucchini und Tomaten
    sind kälteempfindlich und gehören eher in einen kühlen Raum
  • Obst und Fruchtgemüse
    welches das Reifegas Ethylen ausscheiden und somit den Reifeprozess beschleunigen, sollten getrennt aufbewahrt werden. Am besten im Vorratsraum oder zugedeckt in der Küche. Diese Reifeeigenschaft können Sie natürlich auch positiv nutzen: Legen Sie einen reifen Apfel oder reife Bananen mit noch nicht ausgereiften Tomaten, Nektarinen oder harten Kiwis in eine Plastiktüte und diese reifen schneller nach.
  • Nicht nachreifende Sorten sind
    Ananas, Brombeeren, Erdbeeren, Himbeeren, Kirschen, Clementinen, Weintrauben, Zitrusfrüchte
  • Nachreifende Sorten sind
    Äpfel, Aprikosen, Avocados, Bananen, Birnen, Blaubeeren, Feigen, Nektarinen, Pfirsiche, Pflaumen, Melonen, Mangos und Kiwis. Bei Gemüse: Tomaten, Paprika.

Lagertipps nach Gemüse- oder Obstsorten sortiert

  • Äpfel
    mögen es feucht und kühl  - Keller, Vorratsraum oder für kleine Mengen Kühlschrank, da Äpfel aber viel Reifegas Ethylen absondern, getrennt lagern
  • Ananas
    in einem Obstteller in der Küche, rasch verzehren, verlieren im Kühlschrank ihr Aroma
  • Auberginen
    im Vorratsraum, nicht im Kühlschrank
  • Avocados
    im Vorratsraum oder Obstteller, wenn Sie auf Druck nachgibt, ist die Avocado reif, dann bald verzehren
  • Bananen
    werden im Kühlschrank schwarz, im Vorratsraum oder Obstteller lagern
  • Birnen
    lagern gut und lange im Kühlschrank
  • Blumenkohl, Brokkoli, Romanesco
    im Gemüsefach des Kühlschrankes, ca 1 Woche
  • Bohnen
    in einem feuchten Tuch im Kühlschrank, nicht ins Gemüsefach da nicht unter 5°C, in 2-3 Tagen verbrauchen
  • Chicoree
    in Papier einschlagen, im Gemüsefach des Kühlschrankes, ca. 1 Woche
  • Erdbeeren
    im Vorratsraum 1 Tag, am besten sofort verzehren, im kalten Kühlschrank verlieren sie ihr Aroma. Bei 7°C im Kühlschrank 2 Tage haltbar.
  • Erbsen
    mit Hülsen in ein feuchtes Tuch einschlagen, nicht ins Gemüsefach, am besten bald verzehren (1-2 Tage)
  • Karotten
    Bundgrün entfernen, in einer Plastikdose im Gemüsefach des Kühlschrankes, regelmäßig kontrollieren, dass sich kein Schwitzwasser bildet, sonst werden die Karotten schwarz und schimmeln
  • Kürbisse
    im Keller oder Vorratsraum, nicht unter 2°C, 2-4 Monate
  • Kräuter
    in einem feuchten Tuch, feuchten Plastikbeutel oder Wasserglas im Gemüsefach des Kühlschrankes, Basilikum nicht in den Kühlschrank sondern ins Wasserglas in der Küche
  • Kiwi
    in Papiertüte im Gemüsefach des Kühlschrankes, 3-5 Tage
  • Kartoffeln
    dunkel und kühl, aber nicht unter 2°C, im Keller oder Abstellraum
  • Mais
    Blätter nicht entfernen, hält sich im Gemüsefach des Kühlschrank ca. 4 Tage
  • Mangold, Grünkohl, Fenchel
    im feuchten Tuch, Plastiktüte oder Plastikdose im Gemüsefach des Kühlschrankes, bald verzehren
  • Paprika
    im Vorratsraum, kühl und trocken, ca. 1 Woche
  • Pilze
    mögen keinen Druck und keine Nässe, daher kalt, dunkel und trocken lagern, am besten in einer Papiertüte (niemals Plastikbeutel) im Kühlschrank, Keller oder Terrasse.
  • Rhabarber
    in einem feuchten Tuch im Gemüsefach des Kühlschrankes, ca. 4-5 Tage
  • Radieschen, Rettich
    in Plastikfolie im Gemüsefach des Kühlschrankes, Laub entfernen
  • Rosenkohl
    im Gemüsefach des Kühlschrankes in Papier einwickeln und bis zu 5 Tage aufbewahren
  • Rucola
    feucht eingepackt im Kühlschrank oder im Wasserglas
  • Steinobst (Pfirsiche, Aprikosen, Pflaumen..)
    im Kühlschrank in einer Papiertüte, mögen es trocken und kühl, ca. 1 Woche
  • Staudensellerie, Chinakohl
    eingepackt im Gemüsefach des Kühlschranks, ca. 1 Woche
  • Spinat, Salat
    eingepackt, in feuchtes Tuch einschlagen, im Gemüsefach des Kühlschrankes. Hält 2-3 Tage
  • Spargel
    in feuchtes Tuch einschlagen, im Gemüsefach des Kühlschrankes, 2-3 Tage.
  • Kopfsalate alle Arten, Feldsalat, Blattgemüse
    in einer angefeuchteten Box im der 0°C – Zone, bald verzehren
  • Tomaten
    Vorratsraum, 10°C optimal, vorm Verzehr ein paar Stunden in die warme Küche legen, dann entfalten Sie ihr herrliches Aroma. Im Kühlschrank verlieren sie ihr Aroma. Tomaten getrennt von anderen Gemüse oder Obst lagern, da sie Ethylen ausscheiden
  • Weißkohl, Wirsing, Rotkohl, Lauch, Kohlrabi, Fenchel, Wurzelgemüse (Karotten, Pastinaken, Sellerie, Rote Bete, Steckrüben, Schwarzwurzeln, Wurzelpetersilie)
    im Gemüsefach des Kühlschranks in einer Papiertüte, 2 Wochen bis zu mehrere Wochen
  • Zitrusfrüchte (Zitronen, Orangen, Clementinen)
    im nicht zu kalten Vorratsraum, trocken, nie unter 5°C, oder im Obstkorb in der Küche. Kühl und trocken halten sich Zitrusfrüchte bis zu 3 Wochen
  • Zucchini, Gurken
    Vorratsraum oder „Obstkorb“, 10° -15° optimal, bei zu kalter Lagerung werden sie weich
  • Zwiebeln, Knoblauch
    Vorratsraum, kühl, dunkel und trocken

Copyright © Andrea Stark - biomobilstark, Dürnau. AGB | Impressum | Disclaimer
top